Home arrow Sachgebiete arrow Atemschutz
Atemschutz Drucken E-Mail

Atemschutz BFKDO 21

Die Tätigkeitsbereiche der Feuerwehren befinden sich sehr oft in lebensfeindlichen Umgebungen. Ist es bei Bränden der Brandrauch der sehr viele Atemgifte enthällt, so fehlt bei Unfällen in Weinkellern auf Grund des Gärgases einfach nur der notwendige Sauerstoff.
Diese Luft wird im Einsatzfall in Form von Pressluft mitgenommen - Einsatz mit Atemschutz.

Diese Atemschutzausrüstung wird verwendet um Personen und Tiere aus einem lebensgefährlichen Gefahrenbereich zu retten, oder um näher an die Einsatzstelle (Brandobjekt) zu kommen, um eine wirksame Bekämpfung der Gefahr durchzuführen.

Atemschutz BFKDO 21Die Voraussetzung für den Atemschutzeinsatz ist einerseits die entsprechende Technik andererseits die körperliche Tauglichkeit.
Der größte Teil der Atemschutzgeräte sind umluftunabhängige Pressluftatmer. Es werden 200 bar und 300 bar Atemschutzgeräte verwendet. Über eine Atemschutzmaske wird diese Pressluft eingeatmet. Die ausgeatmete Luft wird an die Umgebung abgegeben. Die Einsatzzeit für diese Pressluftatmer beträgt je nach körperlicher Anstrengung ca. 30 Minuten.
Einigen Feuerwehren stehen spezielle Kreislaufgeräte zur Verfügung. Diese bereiten die ausgeatmete Luft wieder auf, und die Einsatzzeit erweitert sich auf bis zu 3 Stunden.

Atemschutz BFKDO 21


Atemschutzgeräte benötigen intensive Überprüfung und Wartung, da von ihrer Funktion die Gesundheit der Atemschutzgeräteträger abhängt. Um diese Geräte richtig zu bedienen, müssen die Feuerwehrmitglieder die Atemschutzausbildung absolvieren.
Grundvoraussetzung dafür ist die körperliche Tauglichkeit, die von einem Arzt in einer speziellen Atemschutzuntersuchung festgestellt wird.

Die Ausbildungsthemen beim Atemschutzlehrgang umfassen:
  • die Atmung
  • Möglichkeiten des Atemschutzes
  • die Gefahren im Atemschutzeinsatz
  • der Atemschutzsammelplatz
  • Gerätekunde
  • An- und Ablegen des Atemschutzgerätes
  • Praktische Ausbildung in einer Atemschutzübungsstrecke

Die Sachbearbeiter auf Bezirks- und Abschnittsebene besuchen regelmäßig Fortbildungsveranstaltungen, um die Sachbearbeiter in den Feuerwehren über die neuesten Informationen, Produkte und Neuerungen im Atemschutzwesen informieren zu können. Weiters ist die Koordination der Kurse und die Organisation der jährlichen Überprüfung der Atemschutzgeräte ebenfalls eine der Aufgaben der Sachbearbeiter.
Den einzelnen Feuerwehren helfen die Sachbearbeiter bei der Planung, Ausarbeitung und Durchführung von Schulungen und Übungen.

arrow Zum Terminkalender-Lehrgänge

BSB Hilmar Schilhabl
Bezirkssachbearbeiter Atemschutz
 

Letzter Beitrag

Feuerwehren im Einsatz

Nächste Termine

arrow Sommerfest ,,3 Days of Summer
20.07.2018 (21:00) - 22.07.2018 (23:59)
line
arrow Heuriger und Nassbewerb der FF Maltern
04.08.2018 (14:00) - 05.08.2018 (22:00)
line
arrow Parkfest FF Krumbach
10.08.2018 (21:00) - 12.08.2018 (23:59)
line
arrow Blackout Party - FF Steinabrückl
10.08.2018 (21:00 - 21:00)
line
arrow 41. Feuerwehrfest in Haderswörth
17.08.2018 (16:00) - 19.08.2018 (23:59)
linearrow Terminkalender

Freundschaftszeichen

Du willst auch ohne Uniform zeigen dass du bei der Feuerwehr bist ?




Firefighter 122 - Der Schlüsselanhänger !

Bestell dir den Schlüsselanhänger hier..


messer

Bestell dir das Messer hier..

Wer ist Online

Aktuell sind 3 Gäste Online