Home arrow AFKDO Gutenstein, News arrow Waldbrandübung „Rosalia 2008" im Raum Katzelsdorf
Waldbrandübung „Rosalia 2008" im Raum Katzelsdorf Drucken E-Mail
News - Sonderdienste
Geschrieben von Norbert Stangl  am  Sonntag, 21. September 2008
20080920_flugdienstuebung_11Am 20. September wurde im Raum Katzelsdorf eine Großübung des NÖ Landesfeuerwehrverbandes abgehalten. Der NÖ Flugdienst übte die Waldbrandbekämpfung im Rosaliagebirge mit den örtlichen Kräften der Feuerwehr, dem Bundesheer, dem Innenministerium und den Roten Kreuz.

Die Ausgangslage laut Übungseinladung lautete:
Durch die lang anhaltende Trockenperiode entsteht aus unbekannter Ursache auf der Rosalia im Bereich Krieriegel in der Mehlbeerleiten ein Waldbrand. Ein Jäger entdeckt den Brand und meldet diesen mittels Handy über Notruf bei der Bezirksalarmzentrale Wr. Neustadt. Von dieser werden die Freiwilligen Feuerwehren Ofenbach, Frohsdorf, Eichbüchl und Katzelsdorf alarmiert. Im Zuge der Erkundung stellt der örtlich zuständige Einsatzleiter OBI Martin Breitsching (FF Ofenbach) fest, dass die Forstwege durch umgestürzte Bäume nicht befahrbar sind und daher ein Vordringen zum Waldbrand nicht möglich ist. Aufgrund dieses Lagebildes fordert er den Feuerwehrflugdienst zur Erkundung und Brandbekämpfung aus der Luft über Florian Niederösterreich an.


Die Übungsdurchführung:
Ab 7.00 Uhr begann die Übung mit dem Eintreffen der Basisgruppe Süd (Wr. Neustadt) zur Vorbereitung des Absprungplatzes (Außenladeplatz zu Be- und Entladen der Luftfahrzeuge mit Mannschaften oder Gerät) und FF Katzelsdorf bei der Unterstützung der Vorbereitung des Absprungplatzes
Danach erfolgte das Aufstellen und Einrichten des Schnelleinsatzzeltes für das Lagezentrum durch die FF Gumpoldskirchen. Dann trafen die übrigen eingeteilten Basisgruppen und Feuerwehren am Absprungplatz (Rückhaltebecken bei der Sportanlage Katzelsdorf) ein und wurden auf ihre Aufgaben vorbereitet.
Ab 09.15 Uhr trafen die Hubschrauber des österreichischen Bundesheeres auf dem Absprungplatz und zwei Pilatus Porter Luftfahrzeuge auf dem Flugplatz Wr. Neustadt West ein.

Ab 10.15 Uhr begann die heiße Phase der Übung mit dem zünden der Rauchsignaturen am Einsatzort „Krieriegel".
Es wurde anschließend das Einsatzgebiet mittels Hubschrauber erkundet und die benötigten Einsatzkräfte mittels Hubschrauber in den Einsatzraum geflogen.
Diese errichteten Faltbehälter zur Aufnahme von Löschwasser das zur Brandbekämpfung im Einsatzgebiet benötigt wird.

Die Hubschrauber transportierten einerseits Löschwasser zu den Faltbehältern im Einsatzgebiet und Flogen auch Wasserabwürfe direkt über den simulierten Brandherden. Von den Löschflugzeugen, die am Flughafen Wr. Neustadt betankt wurden, sind ebenfalls gezielte Abwürfe über dem Einsatzort durchgeführt worden. Die Einsatzkräfte im Einsatzgebiet führten Löscharbeiten mit dem eingeflogenen Löschwasser durch.

Als Besonderheit gab es eine Überwachung des Einsatzgebietes durch 4 Flugzeuge der Fa. Diamond Aircraft. Im Rahmen des Projektes PUKIN wurde den Einsatzkräften die Lage in Echtzeitbildern und als Video-Live-Stream in der Einsatzzentrale beim Absprungplatz zur Verfügung gestellt und erleichterte damit die Lagebeurteilung. Für detaillierte Analysen wurden hochauflösende Bilddaten mit dem Sensormodul ADAM aufgenommen, georeferenziert und ebenfalls in der Einsatzzentrale dargestellt.


Zusammenfassend wurden alle gesteckten Übungsziele erreicht und Übungsleiter Feuerwehr BR Alber Brix konnte eine positive Bilanz der Übung ziehen.


20080920_flugdienstuebung_0720080920_flugdienstuebung_0820080920_flugdienstuebung_0220080920_flugdienstuebung_09






20080920_flugdienstuebung_1620080920_flugdienstuebung_1720080920_flugdienstuebung_2020080920_flugdienstuebung_14







Weitere Fotos: weiter...

Eingesetzte Kräfte

Österreichisches Bundesheer
Bundesministerium für Inneres
Flugdienst:
Basisgruppe Süd
Basisgruppe West
Basisgruppe Nord
Basisgruppe Mitte
FF Katzelsdorf
FF Eichbüchl
FF Wr. Neustadt
FF Ofenbach
FF Frohsdorf
Rotes Kreuz


Luftfahrzeuge:
Bundesheer:
1 Transporthubschrauber Black- Hawk „ S70"
1 mittlere Transporthubschrauber AB 212
1 leichter Verbindungs- und Transporthubschrauber Alouette III
2 Pilatus Porter (PC 6 Turbo-Porter)

Bundesministerium für Inneres:
1 Hubschrauber

Diamon Aircraft:
4 Sensorplattformen Diamond DA42 MPP

Bericht & Fotos: BSB ÖA Norbert Stangl

 

Letzter Beitrag

Feuerwehren im Einsatz

Nächste Termine

arrow Sommerfest ,,3 Days of Summer
20.07.2018 (21:00) - 22.07.2018 (23:59)
line
arrow Heuriger und Nassbewerb der FF Maltern
04.08.2018 (14:00) - 05.08.2018 (22:00)
line
arrow Parkfest FF Krumbach
10.08.2018 (21:00) - 12.08.2018 (23:59)
line
arrow Blackout Party - FF Steinabrückl
10.08.2018 (21:00 - 21:00)
line
arrow 41. Feuerwehrfest in Haderswörth
17.08.2018 (16:00) - 19.08.2018 (23:59)
linearrow Terminkalender

Freundschaftszeichen

Du willst auch ohne Uniform zeigen dass du bei der Feuerwehr bist ?




Firefighter 122 - Der Schlüsselanhänger !

Bestell dir den Schlüsselanhänger hier..


messer

Bestell dir das Messer hier..

Wer ist Online

Aktuell sind 18 Gäste Online