Home arrow AFKDO Wiener Neustadt - Stadt, News arrow Bei Zwischenfällen entlang der Bahnstrecke...
Bei Zwischenfällen entlang der Bahnstrecke... Drucken E-Mail
News - AFKDO Wiener Neustadt - Stadt
Geschrieben von Redaktion  am  Sonntag, 20. Oktober 2013
20131019_oebb_uebung_ff_wrn_003Der Bahnhof Wiener Neustadt zählt zu den größten Bahnverkehrsknotenpunkten Österreichs. Aus diesem Grund ist ein so genannter Rettungszug ebendort stationiert, der im Bedarfsfall mit Einsatzgeräten, Fahrzeugen und Mannschaft der Feuerwehr Wiener Neustadt bestückt wird. Im Rahmen einer von der ÖBB Infrastruktur gemeinsam mit den Feuerwehren im Bezirk Neunkirchen organisierten Übung wurde dieser Zug am Samstag, 19. Oktober präsentiert.

Die Fahrgäste entlang der Südbahnstrecke und der Semmeringbahn staunten nicht schlecht, als ein Zug mit einem Großtanklöschfahrzeug und einem Versorgungsfahrzeug huckepack durch die Landschaft rollte. Wird der Rettungszug angefordert, muss die anfordernde Feuerwehr melden, welche Gerätschaften diese im Einsatz benötigt. Die Feuerwehr Wiener Neustadt ist die einzige Feuerwehr, deren Fahrzeuge für Brandeinsätze, technische Hilfeleistungen und Schadstoffzwischenfälle für diesen Rettungszug vermessen wurden. 

Für die Feuerwehr Wiener Neustadt ist die Übung mit dem Rettungszug sehr wichtig. Besonders das Auffahren auf die Niederflurwaggone ist keine leichte Übung. "Auch die Situation unter dem alten Parkdeck am Bahnhof ist keine einfache. Dort findet das Auffahren der Feuerwehrfahrzeuge auf die Niederflurwagen des Rettungszuges statt. Wenn der Parkplatz entsprechend ausgelastet ist, dann müssen zuerst die Fahrzeuge aus dem Weg geräumt werden", meint Bugnar. 

Der Rettungszug besteht aus einer Lok, die 24 Stunden, 365 Tage im Jahr in Bereitschaft steht, einem 50.000 Liter fassenden Wasserwaggon, zwei Niederflurwaggone für die Aufnahme von Fahrzeugen und Gerätschaften und dem eigentlichen Rettungsshuttle, einem alten Personenwaggon, dessen Innenraum für den Transport von Einsatzkräften und Verletzten ausgeräumt wurde. Nach der Alarmierung ist der gesamte Rettungszug innerhalb von 40 Minuten mit den notwendigen Feuerwehrfahrzeugen bestückt und auf dem Weg. Mit diesem Rettungszug können Einsatzgeräte und Mannschaften in Gebiete transportiert werden, die sonst nur zu Fuß neben der Bahntrasse erreichbar sind. Die örtlichen Einsatzkräfte können beim dem Unglücksort am nächsten gelegenen Bahnhof oder Bahnübergang aufgenommen werden. 

"Die Feuerwehr Wiener Neustadt stellt, aufgrund der Stationierung des Rettungszuges in Wiener Neustadt, die Mannschaft zur Bedienung des beigestellten Gerätes. Wir ersetzen nicht die örtlichen Einsatzkräfte. Wir unterstützen nur", erklärt Branddirektor Josef Bugnar die Rolle der Feuerwehr Wiener Neustadt. "Wir sehen diese Aufgabe ähnlich der eines Sonderdienstes. Die Anforderung des Rettungszuges muss durch die örtliche Einsatzleitung über die zuständige Bezirksalarmzentrale erfolgen", so Bugnar weiter.
20131019_oebb_uebung_ff_wrn_00120131019_oebb_uebung_ff_wrn_00220131019_oebb_uebung_ff_wrn_00420131019_oebb_uebung_ff_wrn_00520131019_oebb_uebung_ff_wrn_006






Bericht und Fotos: FF Wiener Neustadt

 

Letzter Beitrag

Feuerwehren im Einsatz

Nächste Termine

arrow Sommerfest ,,3 Days of Summer
20.07.2018 (21:00) - 22.07.2018 (23:59)
line
arrow Heuriger und Nassbewerb der FF Maltern
04.08.2018 (14:00) - 05.08.2018 (22:00)
line
arrow Parkfest FF Krumbach
10.08.2018 (21:00) - 12.08.2018 (23:59)
line
arrow Blackout Party - FF Steinabrückl
10.08.2018 (21:00 - 21:00)
line
arrow 41. Feuerwehrfest in Haderswörth
17.08.2018 (16:00) - 19.08.2018 (23:59)
linearrow Terminkalender

Freundschaftszeichen

Du willst auch ohne Uniform zeigen dass du bei der Feuerwehr bist ?




Firefighter 122 - Der Schlüsselanhänger !

Bestell dir den Schlüsselanhänger hier..


messer

Bestell dir das Messer hier..

Wer ist Online

Aktuell sind 2 Gäste Online