Home arrow AFKDO Kirchschlag, News arrow Schadstoffübung mit Menschenrettung der FF Lichtenegg
Schadstoffübung mit Menschenrettung der FF Lichtenegg Drucken E-Mail
News - AFKDO Kirchschlag
Geschrieben von Mario Lechner  am  Montag, 28. November 2016
dsc06571„Schadstoffaustritt mit vermutlich vermisster Person“. So lautete am Samstag, dem 26. November 2016, die Übungsalarmierung für die Schadstoff Stützpunkt Feuerwehren FF Lichtenegg und FF Hollenthon. Des Weiteren wurden die Feuerwehren FF Ransdorf und FF Thal zur Unterstützung der beiden Wehren angefordert.

Am Übungsobjekt in Maierhöfen beim Anwesen von Herrn Johann Heissenberger angekommen, wurde die Erkundung und Befragung einiger schaulustiger Personen (Nachbarn) durch Einsatzleiter BI Mario Lechner durchgeführt. Diese Erkundung ergab, dass der Hausbesitzer im Kellerbereich durch einen vermutlichen Schadstoffaustritt bewusstlos wurde.

Unverzüglich ließ der EL den Gefahrenbereich großräumig absperren, einen Brandschutz aufbauen und einen Atemschutztrupp mit Schutzstufe 2 Schutzanzügen ausrüsten um die Menschenrettung durchzuführen. Parallel dazu konnte der bereits anwesende Atemschutztrupp der FF Hollenthon, welcher ebenfalls mit der Schutzstufe 2 ausgerüstet war, beim Atemschutz-Sammelplatz als Reservetrupp abgestellt werden. Im Anschluss wurde vom EL das Errichten eines DEKO Platzes angeordnet, um die gerettete Person und die Atemschutztrupps zu dekontaminieren. Bei der Menschenrettung, welche sehr zügig voranging, wurde festgestellt, dass es sich um den Gefahrenstoff 3082 (Glyphosat) handelt. Nachdem der erste Atemschutztrupp die gerettete Person am DEKO Platz zur weiteren Versorgung übergeben konnte, machte sich der 2. Trupp auf den Weg in den Keller um die ausgeflossene Flüssigkeit zu binden und die defekten Behälter zu bergen und an einem sicheren Platz zu versorgen.

Nach der Dekontaminierung der beiden Trupps und dem Erreichen des Übungszieles, konnte das Übungsende und das Herstellen der Einsatzbereitschaft an die Mannschaften durchgegeben werden. Bei der anschließenden Übungsbesprechung durfte sich Kommandant und Übungsbeobachter ABI Michael Lechner bei den 45 Kameraden/innen für die sehr gute Durchführung dieser Übung bedanken. Der ebenfalls anwesende Sachbearbeiter Schadstoff des Abschnittes Kirchschlag BI Christoph Schwarz (FF Hollenthon) konnte durch seine Erläuterungen die einen oder anderen Problematiken bei einem Schadstoffeinsatz erklären. Ein herzliches Dankeschön ergeht an Herrn Johann Heissenberger für die zur Verfügung Stellung seines Anwesens zur Abhaltung dieser tollen Übung, und an alle, die daran teilgenommen haben.
dsc06588dsc06591dsc06600







Bericht und Fotos: FF Lichtenegg
 

Letzter Beitrag

Feuerwehren im Einsatz

Nächste Termine

arrow Feuerwehrfest Hochwolkersdorf
27.04.2018 (17:00) - 28.04.2018 (23:59)
line line
arrow Fest der FF Schwarzenbach
04.05.2018 (16:00) - 06.05.2018 (23:59)
line
arrow Verkehrsreglerausbildung
05.05.2018 (ganztägig)
line
arrow Modul Abschluss Truppmann
18.05.2018 (ganztägig)
linearrow Terminkalender

Freundschaftszeichen

Du willst auch ohne Uniform zeigen dass du bei der Feuerwehr bist ?




Firefighter 122 - Der Schlüsselanhänger !

Bestell dir den Schlüsselanhänger hier..


messer

Bestell dir das Messer hier..

Wer ist Online

Aktuell sind 12 Gäste Online