Home arrow AFKDO Gutenstein, News arrow Brandeinsatzübung am Wolfskogel in Pernitz
Brandeinsatzübung am Wolfskogel in Pernitz Drucken E-Mail
News - AFKDO Gutenstein
Geschrieben von Redaktion  am  Sonntag, 3. Juni 2018
20180901_uebung_brand_wolfskogl_pernitz_005Rund 70 Höhenmeter über der Ortschaft Pernitz liegt das ehemalige Wohnheim der Caritas am Wolfskogel. Vergangenen Mittwoch, den 30. Juni war dort der Schauplatz einer aufwendig ausgearbeiteten Brandeinsatzübung. Brandannahme: in einem Nebengebäude der mittlerweile im Privatbesitz befindlichen Objekte brach gegen 17:30 ein Brand aus.

Die Feuerwehr Pernitz fuhr mit 4 Fahrzeugen aus um die Lage zu erkunden, währenddessen rückten die Nachbarfeuerwehren Neusiedl, Muggendorf, Thal sowie die Betriebsfeuerwehr Essity Austria Gesmbh aus und wurden per Funk zu den vorgesehenen Positionen dirigiert.

TLF und KDO Pernitz sowie TLF Neusiedl begannen mit dem ersten Angriff beim Objekt, während in Pernitz 2 Saugstellen errichtet wurden: die Feuerwehr Muggendorf errichtete mit ihrer Tragkraftspritze in der Geramühlgasse eine Saugstelle, die Betriebsfeuerwehr Essity begann mit der Errichtung einer solchen im Karnitschgraben. Währenddessen wurden die Schlauchleitungen verlegt. KLFA Thal, LFB Neusiedl sowie RLFA und KLFA Pernitz errichteten neben insgesamt 1340m Schlauchleitung auch Tragkraftspritzen, so wurde eine Relaisleitung gebildet. Die erste Leitung war knapp nach 10 Minuten fertig und so konnten bald die beiden Tanklöschfahrzeuge gespeist werden. Von den 2 Übungsabschnittsleitern ASB Martin Tröstl und BM Gabriel Schiefer wurden die Arbeit bei den Saugstellen laufend überwacht. Die Bergrettung Pernitz-Unterberg wurde ebenso in die Übung miteinbezogen. Es galt einen verletzten Feuerwehrmann über ein steiles Waldstück zu retten. Zwischenzeitlich gab es einen realen Rettungseinsatz: ein mit dem Rad fahrendes Kind wurde auf der B21 bei der von der BTF Essity errichteten Saugstelle von einem PKW erfasst. Kameraden leisteten sofort Erste Hilfe und über die Übungsleitung wurde umgehend der Notruf 144 verständigt. Zum Glück waren es nur leichte Blessuren.

Die Arbeit der digitalen Handfunkgeräte im "direct Modus" wurde von den Übungsteilnehmern einer Relaisleitung ebenfalls mit Erfolg geübt. Rund 70 Minuten Nach Übungsbeginn wurde das Ziel erreicht und vom Übungsleiter der Befehl gegeben "Brand-Aus - zum Abmarsch fertig".

Eckdaten der Übung: 4 Feuerwehren mit 44 Mann und 11 Fahrzeugen Bergrettung mit 5 Mann und einem Fahrzeug 1340m gesamt verlegte Leitungslänge mit 66 B-Druckschläuchen 60-70 Höhenmeter unterschied

Fotos ASB Martin Tröstl und BSB Lukas Brodtrager
Bericht BSB Lukas Brodtrager


 

Letzter Beitrag

12.08.2018 17:37
arrow Übung FF Wopfing

Feuerwehren im Einsatz

Nächste Termine

arrow 41. Feuerwehrfest in Haderswörth
17.08.2018 (16:00) - 19.08.2018 (23:59)
line
arrow NÖ Landeswasserdienst-Leistungsbewerb in Bronze und Silber
23.08.2018 (08:00) - 26.08.2018 (23:59)
line line
arrow Bundesfeuerwehrjugend-leistungsbewerb
24.08.2018 (08:00) - 26.08.2018 (23:59)
line
arrow Feuerwehrfest der FF-Eichbüchl
24.08.2018 (18:00) - 26.08.2018 (23:59)
linearrow Terminkalender

Freundschaftszeichen

Du willst auch ohne Uniform zeigen dass du bei der Feuerwehr bist ?




Firefighter 122 - Der Schlüsselanhänger !

Bestell dir den Schlüsselanhänger hier..


messer

Bestell dir das Messer hier..

Wer ist Online

Aktuell sind 9 Gäste Online