Einsätze der Sonderdienste

2. Sprengeinsatz auf der Hohen Wand

20090605_sprengeinsatz_hohe_wand_024Am 5. Juni wurde von der 21. Sprengdienstgruppe bereits der 2. Sprengeinsatz auf der Hohen Wand durchgeführt. Im Bereich „Roter Ries“  wurden im behördlichen Auftrag an zwei Stellen Sprengungen durchgeführt.
Eine besondere Herausforderung war bereits das Setzen der Ladungen in der „Almfriedwand“. Die ersten Sprengstelle hatte ca. 3 m die zweiten Sprengstelle ca. 8 m Überhang.

Die Einsatzkräfte mussten sich abseilen und sogar noch neue Felshaken setzen um die erforderliche Nähe zum Fels zur erreichen. Die Sicherung der Feuerwehrmitglieder erfolgte durch die Bergrettung der Ortsstelle Hohen Wand und den Mitglieder der Sprenggruppe 21.

An der 1. Sprengstelle wurden Bohrlöcher in den Fels getrieben.
Es bestand dabei das Risiko, dass Felsblöcke im Zuge der Bohrarbeiten durch diese geringe
Erschütterung abstürzen könnten. Deshalb wurde die Personensicherung unabhängig von der Bohrhammersicherung mit eigenen Seilen von einem getrennten Standplatz aus, durchgeführt. Die Bohrlöcher würden mit insgesamt 5 kg Sprengstoff gefüllt.

Wegen des gewaltigen Überhanges war das setzen von Bohrlöchern an der 2. Sprengstelle nicht möglich.
Deshalb wurden an der Vorderseite aufgelegte Ladungen mit Momentzündern auf im Fels verankerte Metallstifte aufgespießt. Zeitverzögerte Ladungen wurden von unten in kleine Nischen eingeschoben und weitere  Ladungen wurden in einen breiter werdenden Spalt eingelegt.
Hier wurden ebenfalls 5 kg Sprengstoff eingebracht.

Vor der Sprengung mussten noch ein Fahrzeug aus dem Gefahrenbereich geschafft werden.
Die Sprengung der beiden Sprengstellen erfolgte gleichzeitig und brachte den gewünschten Erfolg. Die Felsen wurden so weit zertrümmert, dass diese mit herkömmlichen Geräten wegeschafft werden können.

Eingesetzte Kräfte:
21. Sprengdienstgruppe
Bergrettung der Ortsstelle Hohen Wand

Die eingesetzten Kräfte der Bergrettung wurden während der Abbauarbeiten zu einem Paragleiterunfall zum Startplatz der Flugschule Hohe Wand alarmiert. Der verletze Pilot wurde mit dem Notarzthubschrauber ins Krankenhaus Neunkirchen geflogen.


20090605_sprengeinsatz_hohe_wand_00120090605_sprengeinsatz_hohe_wand_00220090605_sprengeinsatz_hohe_wand_00320090605_sprengeinsatz_hohe_wand_004
 








20090605_sprengeinsatz_hohe_wand_00520090605_sprengeinsatz_hohe_wand_00620090605_sprengeinsatz_hohe_wand_00720090605_sprengeinsatz_hohe_wand_008







20090605_sprengeinsatz_hohe_wand_00920090605_sprengeinsatz_hohe_wand_01020090605_sprengeinsatz_hohe_wand_01120090605_sprengeinsatz_hohe_wand_012









20090605_sprengeinsatz_hohe_wand_01320090605_sprengeinsatz_hohe_wand_01520090605_sprengeinsatz_hohe_wand_01620090605_sprengeinsatz_hohe_wand_017









20090605_sprengeinsatz_hohe_wand_02120090605_sprengeinsatz_hohe_wand_02220090605_sprengeinsatz_hohe_wand_023









Bericht & Fotos: Sprenggruppe 21 

Feuerwehren im Einsatz

Freundschaftszeichen

Du willst auch ohne Uniform zeigen dass du bei der Feuerwehr bist ?


 
Firefighter 122 - Der Schlüsselanhänger !

Bestell dir den Schlüsselanhänger hier..


messer

Bestell dir das Messer hier..
Raiffeisen, Meine Bank unterstützt die Feuerwehren im Bezirk Wiener Neustadt

User online

Aktuell sind 117 Gäste und keine Mitglieder online

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok