News aus dem Abschnitt Kirchschlag

Mitgliederversammlung der FF Ransdorf 2010

20100110-ffransdorf-hauptversammlung1Am Sonntag, dem 10. Jänner 2010, fand im Gasthaus Moni's Stub'n in Ransdorf die Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Ransdorf statt. Kdt. Josef Schrammel konnte nebem dem Lichtenegger Bürgermeister LAbg Ing. Franz Rennhofer auch die zahlreich erschienenen Feuerwehrkameraden begrüßen. Das Kommando konnte eine gute Bilanz über das vergangene Jahr ziehen. So konnte etwa ein neues Mannschaftstransportfahrzeug in den Dienst gestellt werden und auch die veranstalteten Feste waren durchwegs sehr gut besucht.

Die Einsätze sind im Vergleich zum Vorjahr leicht gestiegen - so rückte die Feuerwehr 2 mal zu einem Brand aus und 8 mal zu einem technischen Einsatz. Weiters wurden zahlreiche Übungen und Kurse von Mitgliedern der Feuerwehr absolviert: ein Erste-Hilfe Kurs, Winterschulungen in den Bereichen Funk, Atemschutz und Schadstoffe, Einsatzmaschinistenkurs, Abschnittsfunkübung im Raum Lichtenegg sowie Unterabschnittsübungen in Lichtenegg und Hollenthon.

Kdt. Josef Schrammel sprach weiters auch den jungen Feuerwehrmännern der Wettkampfgruppe Dank für ihr Engagement und Mithilfe aus. Als Dankeschön erhielt die Gruppe im Vorjahr deshalb auch bereits eigene Windjacken und Trainingsanzüge.

Neben den Beförderungen von 3 Feuerwehrkameraden (Maximilian Mandl zum Feuerwehrmann, Martin Freiler zum Hauptfeuerwehrmann und Bernhard Stangl zum Löschmeister) konnten auch wieder 2 neue Probefeuerwehrmänner angelobt werden (Kevin Trimmel und Stefan Wieser).
Zum Abschluss erinnerte der Kommandant noch an den bevorstehenden Feuerwehrball am 6. Februar in Ransdorf und schloss die Sitzung mit 'Gut Wehr'.

Mitgliederversammlung der FF RansdorfBeförderungen der FF RansdorfFF Ransdorf Neuzugänge
Bericht und Fotos: FF Ransdorf

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.