News aus dem Abschnitt Kirchschlag

"aus alt mach neu" beim LF der FF Krumbach

20120427_uebergabe_pumpeSeit ein paar Tagen ist die FF Krumbach wieder im Besitz ihres alten/neuen Löschfahrzeuges. Nach den Service- und Umbauarbeiten haben die Mitglieder wieder ein Löschfahrzeug mit einer Ausrüstung der dem aktuellem Stand entspricht. Am 27. April wurde das Fahrzeug im beisein von BGM Freler, dem Gemeinderat Christian Schuh und Bezirkskommandant LFR Franz Wöhrer vorgestellt.
Es gab verschieden Gründe die das Kommando der FF Krumbach dazu bewegten, das alte Löschfahrzeug auf den neuesten Ausrüstungsstand zu bringen: 
Altersbedingter Tausch der der Atemschutzausrüstung, eine schlechte Platzausnutzung beim alten Aufbau, der  gute Zustand des Fahrgestells und des Aufbaues.
Nach dem Einholen der ersten Angebote wurde entschieden das Fahrzeug General zu Überholen und von der Firma Lohr (auch der ursprüngliche Aufbauer des Fahrzeuges) die Adaptierungen vornehmen zu lassen.

Folgende Arbeiten wurden am Löschfahrzeug durchführt:
Generalüberholung des Fahrgestelles durch die FA Iveco, Tausch der alten Bereifung,Adaptierung des Aufbaues mit (Einbau Lichtmast, Einbau Stromerzeuger, Einbau einer pneumatischen TS-Absenkschiene, Einbau der neuen ATS- Ausrüstung, Umfeldbeleuchtung, Montage von Blaulichtbalkens, Front- und Heckblitzer)

Die Kosten der Adaptierung schlagen mit rund  € 70.000.- zu Buche. Das ist eine Einsparung von rund € 110.000.- gegenüber einem neuen Löschfahrzeug in dieser Ausführung. Somit wurde auch das Gemeindebudget geschont, denn ein Teil der Adaptierungskosten wird von der Gemeinde übernommen. Der Rest ist durch die Spenden der Bevölkerung und den Erlös des Parkfestes gedeckt. 
Die Weiterverwendung des Fahrzeuges für 15 Jahren ist somit möglich.
dsc_8607dsc_8621dsc_8646dsc_8691






Mehr auf: FF Krumbach

Bericht und Fotos: BSB Norbert Stangl

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.