Einsätze im Abschnitt Gutenstein

Schutzhaus "Berndorfer Hütte" in Vollbrand

20071109_brand_berndorfer-huette_01Am 09.11.2007, gegen 22.10 Uhr entstand auf der so genannten Hohen Mandling, im dort errichteten Schutzhaus Berndorfer Hütte, Bez. Wr. Neustadt, aus bisher unbekannter Ursache ein Brand. Der 42-jährige Hüttenpächter und dessen 57-jähriger Gehilfe, die bereits geschlafen hatten, bemerkten den Brand, der sich im Bereich des Kamines ausbreitete und versuchten diesen mit einem Feuerlöscher einzudämmen. Da dies mißlang lösten sie Alarm aus.

Sämtliche Feuerwehren des Piestingtales führten in der Folge mit insgesamt 191 Mann und 27 Fahrzeugen die Brandbekämpfung durch, die sich aufgrund der Zufahrtsituation zum einschichtig gelegenen Brandobjekt und dem vorherrschenden Sturm äußerst schwierig erwiesen. Beim Eintreffen der Einsatzkräfte stand das Schutzhaus bereits im Vollbrand. Beim Beobachten der Löscharbeiten erlitt der Hüttenpächter einen Schwächeanfall und wurde mit der Rettung in das UKH Wiener Neustadt eingeliefert. Das Feuer konnte um 03.00 Uhr eingedämmt werden, das Schutzhaus war allerdings bis auf die Grundmauer abgebrannt. Die Schadenshöhe ist nicht bekannt. Es befanden sich keine weiteren Personen in der Schutzhütte.

20071109_brand_berndorfer-huette_0220071109_brand_berndorfer-huette_0320071109_brand_berndorfer-huette_0420071109_brand_berndorfer-huette_05








Bis 03.00 Uhr früh waren 191 Mann aus 18 Feuerwehren (Bezirk Wiener Neustadt und Baden)
mit 31 Fahrzeugen im Einsatz.
Nähere Informationen und Berichte der Feuerwehren folgen.

Bericht: Polizeibericht NÖ und FF Markt Piesting
Fotos: FF Markt Piesting

Bericht und Fotos von der FF Pernitz

Am 9.11.2007 um 22:27 Uhr wurden die Feuerwehren Pernitz, Gutenstein, Neusiedl, Muggendorf und Thal zu einem Brand auf die Berndorferhütte auf der 967m Hohen Mandling alarmiert. Bereits bei der Anfahrt (Anfahrtzeit ca 45 Min.) wurde gegen 23:00 der komplette Abschnitt Gutenstein sowie ein Großtanklöschfahrzeug der FF Wr. Neustadt mit 10.000 Liter Löschwasser nachalarmiert. Bei der Ankunft stand die Schutzhütte bereits in Vollbrand. Mittels mehreren C- und HD- Rohren wurde ein massiver Außenangriff vorgetragen. Schon kurz nach Beginn der Löscharbeiten wurde über die BAZ Wr. Neustadt auch die angrenzenden Feuerwehren aus dem Bezirk Baden wo auch schon mehrere Notrufe eingingen (der Feuerschein war bis nach Wien sichtbar) angefordert. Die BAZ Baden alarmierte somit sechs Feuerwehren des Abschnittes Pottenstein. Trotz des Einsatzes dieser Feuerwehren konnte die Hütte nicht mehr gerettet werden und brannte bis auf die Grundmauern nieder. Von den Feuerwehren Waidmannsfeld, Oed und Pernitz wird noch bis zum Abend des 10. Novembers eine Brandwache abgehalten sowie diverse Nachlöscharbeiten durchgeführt.

Eingesetzte Feuerwehren :

FF Pernitz , FF Neusiedl, FF Muggendorf, FF Gutenstein, FF Waidmannsfeld- Miesenbach, FF Thal,
FF Rohr im Gebirge, FF Oed, FF Wopfing, FF Ober Piesting, FF Piesting, FF Wr. Neustadt

FF Berndorf-Stadt, FF Grillenberg, FF Pottenstein, FF Hernstein, FF Veitsau, FF Neusiedl (Bez.Baden)

Eingesetzte Fahrzeuge und Mannschaft
31 Fahrzeuge und 191 Mann

RK Piesting RTW 24-061
RK Pernitz KTW 21-403
Polizei Pernitz, Gutenstein, Berndorf

20071109_berdorferhuette_0120071109_berdorferhuette_0420071109_berdorferhuette_0320071109_berdorferhuette_02

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.