Einsätze im Abschnitt Wiener Neustadt - Stadt

FF Wr. Neustadt: Langer Stau nach Autobahnunfall

20201215 vu a2 wrn 001In den Morgenstunden kam es am Dienstag kurz nach der Autobahnauffahrt Wöllersdorf zu einer Kollision dreier Fahrzeuge. Zwei Personen wurden bei dem Unfall unbestimmten Grades verletzt. Da die Unfallfahrzeuge teilweise quer über die Autobahnspuren standen, musste der nachfolgende Verkehr zwischen den Hindernissen vorbeigelotst werden. Im Frühverkehr kam es zu einem kilometerlangen Stau.

Gegen 06.30 Uhr  am 15. Dezember gingen die ersten Meldungen in der Bezirksalarm- und Warnzentrale Wiener Neustadt ein. Kurz nachdem Teile der Feuerwehr Wiener Neustadt per Personenrufempfänger alarmiert wurden, rückten mehrere Fahrzeuge zur Unfallstelle aus.
Am Weg zur Unfallstelle mussten sich die Einsatzkräfte durch die teilweise nur schlecht funktionierende Rettungsgasse zwengen. Vor Ort wurden drei Unfallfahrzeuge angetroffen, welche, über mehrere Fahrstreifen verteilte, die Autobahn blockierten.

Nachdem die Verletzten durch das Rote Kreuz versorgt und abtransportiert worden waren und nach der Freigabe durch die Autobahnpolizei führte die Feuerwehr Wiener Neustadt die Fahrzeugbergung durch. Außerdem mussten ausgelaufene Betriebsmittel gebunden werden. Für die Dauer der Bergungsarbeiten musste der Verkehr teilweise kurz angehalten werden oder Fahrstreifen verschwenkt werden. Im Frühverkehr kam es zu massiven Verzögerungen und einem kilometerlangen Stau.

Bericht und Fotos: Presseteam FF Wr. Neustadt

  • 20201215_vu_a2_wrn_001
  • 20201215_vu_a2_wrn_002
  • 20201215_vu_a2_wrn_003
 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.